Pokalwunder

Pokal: TuS 08 Senne 1 I : TuS Hillegossen V – 4 : 2

Neben dem normalen Ligabetrieb findet auch noch der Pokal statt. Hierfür haben wir 2 Mannschaften für den Pokal der 3. Kreisklasse gemeldet. Diese setzen sich grundsätzlich auch aus unserer ersten und zweiten Mannschaft zusammen – da es im Pokal aber keine namentliche Spielermeldung gibt, hätte auch in beide Richtungen ausgeholfen werden können. Wir traten jedenfalls mit Roman (Platte 1), Denis (Platte 2) und Hermann (Platte 3) an.

Wir hatten ein Freilos für die erste Runde gewonnen, und somit das Recht und die Pflicht, als Ausrichter des Erstrundenspiels aufzutreten. So spielten die Pokalmannschaften TuS Hillegossen V und SC Babenhausen III in unserer Halle gegeneinander, und uns war klar – wir würden im Anschluß gegen den Sieger antreten.

Hillegossen V konnte das Erstrundenspiel gegen Babenhausen III gewinnen, somit traten gegen uns an: Philip Lindemann, Reinhard Wittig und Karl-Wilhelm Kuhlmann.

Roman gewann sein Einzel in 4 Sätzen, Hermann seines in 3 – nur Denis mußte seinem Gegner Lindemann nach dem 5. Satz gratulieren. Zwischenstand 2:1 und auf ins Doppel:

Dieses gewannen Denis/Roman gegen Lindemann/Wittig. 3:1, und zumindest noch ein aussichtsreiches Spiel.

Jetzt mußte Roman gegen Philip Lindemann antreten, und auch Roman verlor den 5. Satz. Parallel hatte Hermann aber auch sein zweites Einzel gewonnen und den Siegpunkt zum 4:2 Endstand eingefahren – unser Spielführer und Punktegarant Denis mußte nicht mehr antreten.

Für das verpflichtende Fußball-Zitat habe ich nur einen Klassiker: „Der Pokal hat seine eigenen Gesetze!“ 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.