Ein hartes Stück Arbeit…

TuS 08 Senne 1 II : SV Ubbedissen IV – 8 : 4

…erwartete uns gegen die Ubbser.

Frühmorgens um 6:00 stand das Spiel zunächst noch auf der Kippe, als Ubbedissen – durch Krankheitsfälle geschwächt – nach einer Spielverlegung fragte. Noch vor dem 2. Kaffee um 7:30 hatte die Situation sich aber schon wieder entspannt, die Mannschaft war komplett und so konnte das Spiel wie geplant stattfinden.

Wir hatten auch eine kurzfristige Umstellung und traten mit Jörg, Peter, Hermann und Martin an. Es ist doch auch angenehm, auf eine ausreichende Anzahl von Spielern zurückgreifen zu können.

(mehr …)

Hätte, könnte, wäre, wenn…

CVJM Heepen II : TuS 08 Senne 1 II – 7:7

Auf der Hinfahrt zu einem Auswärtsspiel ist immer die Zeit, sich Gedanken zu machen. Über die Doppelaufstellung, die vermutete Aufstellung der Gegner, den vermuteten Endstand…

Wir wollten unser stärkeres Doppel (Peter und Tobias) als Doppel 2 spielen lassen, dem schwächeren Doppel (Hermann und Fabien) als Doppel 1 gebührte die Chance auf eine Überraschung.

Angesichts der hoch eingeschätzten Spitzenspieler bei CVJM Heepen II erwarteten wir in den Einzeln eher Niederlagen im oberen Paarkreuz und hofften auf Punkte aus dem unteren Paarkreuz. Grau ist alle Theorie…

(mehr …)

Rohrbruch in der Buschkamphalle !

TuS 08 Senne 1 II : SC Halle IV – 8:4

Wahre Sturzfluten ergossen sich am vergangenen Montag während des Spiels unserer zweiten Mannschaft.

Konkret, beschränkten sich die Wassermassen allerdings auf die Tische an denen „Aggro“ spielte.

Es war schon mehr als unangenehm, ja man darf sagen es war peinlich. Wie viel „nasse“ Bälle Jörg mit seiner Noppe „produzierte“.

Glücklicherweise war der Gegner aus Halle wirklich entspannt. Zwar hörte man öfter ein leises Fluchen, aber das war es dann auch schon.

(mehr …)

Wieder so ein Marathonmatch

TuS 08 Senne 1 I : VfL Oldentrup III – 8:6

…gab es am Montagabend in unserer Halle, als der „Senne Express“ auf den VfL Oldentrup traf. Beide Mannschaften spielten in Topbesetzung und rechneten sich Siegchancen aus.

Allerdings ging der TuS (nachdem jedes Team ein Doppel gewann) nach den ersten drei Einzeln souverän mit 4:1 in Führung. Wobei sich bei den Spielen von Olaf und Denis (je 3:2 Sieger) bereits abzeichnete dass es ein ausgeglichener Abend am Buschkamp werden sollte.

(mehr …)