„Mach das nicht..“ oder „Abergläubisch… ich? Wie kommst Du denn darauf!?“

Tus 08 Senne 1 : Gadderbaumer TV III – 8 : 0

Egal welche Sportart man betrachtet, es gibt sie überall – die „Spleens“, die „Macken“, den „Tick“. Der eine zieht immer den rechten Schuh zuerst an. Sein Kollege fühlt sich nur in den „richtigen“ Sportsocken gut. Und wieder ein anderer parkt bei Heimspielen immer auf dem gleichen Parkplatz. Auf „seinen“ Sitzplatz in der Umkleidekabine will ich hier gar nicht näher eingehen. Und fragt man, ist die Antwort immer gleich – „Nein, ich bin nicht abergläubisch! Wie kommst Du den darauf?!“

Und doch wissen alle diese liebenswerten Jungs auch, es gibt Dinge die man besser nicht macht.
Die bringen Unglück!

Wie zum Beispiel Ehrungen vor einem Spiel! Eigentlich ein absolutes NO GO! Aber so geschehen!, und letztlich auch ohne Folgen geblieben.

Der „Samba-Senne-Express“ ist jetzt offiziell ausgezeichnet. Quasi hat er seinen ersten „Michelin Stern“.

Gestern Abend war der Staffelleiter nebst Pressewart, (oder sagt man Pressewärtin? ) bei uns zu Gast. Mit dabei die Truppe vom Gadderbaumer TV III. Vor der Begegnung konnten unsere Jungs die Glückwünsche für die äußerst erfolgreiche Rückrunde entgegennehmen, die sich seit Wochen in der Tabellenführung widerspiegelt.

Gegen 20:35 Uhr war es dann klar, das wir bereits vor dem letzten Saisonspiel, selbst bei einer 0:8 Niederlage am letzten Spieltag, nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen sind. Sollte die SV Brackwede XII Ihre beiden noch ausstehenden Spiele mit 8:0 gewinnen, hätte die Mannschaft 16:2 Punkte erspielt. Genau wie unsere Jungs (wenn das Spiel in Halle verloren geht). Allerdings hätte Brackwede XII ein Satzverhältnis von +46. Der Inhaber des „Michelin Sterns“ jedoch von +48… ganz schön knapp!

Und bevor ich es vergesse… gespielt wurde ja auch noch… das 8:0 war mehr als deutlich. In den gesamten Begegnungen, wurde nur ein Satz abgegeben! Herzlichen Glückwunsch an die „Noppen Klopper“!

:Spielbericht auf mytischtennis.de
Homepage Gadderbaumer TV

2 Kommentare

  1. Auch auf diesem Weg nochmal Glückwunsch zum Staffelsieg.
    Ja es ist einwenig dumm gelaufen mit der Ehrung, mein heimlicher Plan unsere Truppe dadurch aufzustacheln. Naja das ging deutlich nach hinten los. Apropos no go: zu null gegen deutlich unterlegene macht man aber auch nicht

    1. Hallo Marc,
      das „NO GO“ war nicht Bierernst gemeint.
      Über das zu null, lässt sich trefflich streiten. Es ist schließlich ein Wettkampf dem Mann oder Frau sich stellt. Persönlich ist es mir in der Hinrunde auch widerfahren.

Kommentare sind geschlossen.