Erst hatten wir kein Glück und dann kam noch Pech dazu…

SF Sennestadt : TuS 08 Senne 1 – 4 : 2

Die Pokalmannschaft des TuS 08 spielte am Dienstagabend gegen die Sportfreunde aus Sennestadt in der ersten Runde und trat zu diesem Zweck in der Halle der Eisenbahner vom ESV Bielefeld an.

Nach erfolgter Anreise mit einigen Schwierigkeiten (Bahnschranken in der Senne, Parksituation beim ESV), die unser Fahrer Mr. Bee allesamt ausgezeichnet bewältigte, traten Olaf, Denis und Michael mit großer Vorfreude zum „Derby“ gegen die Sennestädter Nachbarn an.

Nach zwei Siegen durch Denis und Olaf verlor Michael sein Einzel und so ging es mit einer 2:1 Führung ins Doppel.
(mehr …)

„Aber der Nikolaus war noch nie ein Osterhase!“ (Uli Hoeneß)

Tus 08 Senne 1 : CVJM Heepen – 8 : 5

der werte Herr Hoeneß meinte damit: Auch wenn Du „Herbstmeister“ bist, bedeutet das noch lange nicht, dass du am Ende auch ganz oben stehst.

Oder noch einmal anders… der 1. Platz, der mit dem 8:5 Sieg bestätigt wurde, ist für den „Senne Express“ ein „Muster ohne Gegenwert“.

Oho… starker Tobak. Hier wird aber richtig auf den Tisch gehauen…

In Ordnung… Zeitreise in die Vergangenheit. Am Ende der Serie 2017/2018 wurde das Ziel ausgegeben, in der kommenden Serie sich nach Möglichkeit für die „stärkere“ Rückrundengruppe der 3 KK zu qualifizieren. Dieses Ziel wurde, so kann man sagen, souverän erreicht.
(mehr …)

„Ladykillers“

Tus 08 Senne 1 : SC Bielefeld III – 8 : 0

Ja, könnte man so sagen… 😉

Der Gast aus Bielefeld trat mit einer überaus charmanten Mannschaft an. An Platte 1, 2 und 4 hatte es der „Senne Express“ mit weiblichen Gegnern zu tun. Platte 3 vom SCB, war „der Hahn im Korb“.

Doch unsere Jungs waren, ja sagen wir einmal… nicht sehr zuvorkommend. Zumindest was die Ergebnisse anging.

Deutlich mit 8:0 konnte das Spiel gewonnen werden. Da gab es keine zwei Meinungen, „volle Pulle“ und „volle Konzentration“.
(mehr …)

Schützenrudel… Schützenreihe… Schützenhilfe!

TTC Dornberg III : TuS 08 Senne 1 – 5 : 8

Spät am Abend gab es die Information in der Whats-App Gruppe. Der SV Gadderbaum hatte den bisherigen Tabellenführer CVJM Heepen geschlagen.

Durch diese „Schützenhilfe“ findet sich der „Senne Express“ zwei Spieltage vor Ende der Hinrunde auf dem 1. Tabellenplatz wieder.

Doch damit es soweit kommen konnte, musste erst noch der TTC Dornberg III bezwungen werden. Im Vorfeld hatte Jörg schon gewarnt, „das wird ein ganz dickes Brett“, welches da gebohrt werden muss. Er sollte Unrecht haben.
(mehr …)

„Die drei Tage des Condor“…

TuS 08 Senne 1 I : SV Ubbedissen IV – 8 : 1

Während 1975 Robert Redford in dem gleichnamigen Spielfilm versucht herauszufinden, warum und wieso das passiert ist, was passiert ist… wird der „Senne Express“ an den nächsten 3 Spieltagen versuchen da weiter zu machen, wo er gestern um 21:00 Uhr aufgehört hat.

Überzeugend spielen und gewinnen. Nach weiteren 5400 Sekunden, war der Gast mit 8:1 geschlagen. Dieser Sieg brachte die Tabellenführung in der 3 KK (Gruppe 3). Jedoch mit einem Spiel mehr als der Tabellenzweite.

Geniessen wir diesen Moment!
(mehr …)

„Lebbe geht weider“ (Dragoslav Stepanovic)

SC Halle IV : Tus 08 Senne 1  – 0 : 8

Wer? Na er… Dragoslav Stepanovic. In Ordnung, die Meisten werden ihn nicht mehr kennen. Dann helfen wir mal ein wenig auf die Sprünge.

In der Serie 1991/92 rockt „die launische Diva“ die Bundesliga. Mit brutalem Offensiv-Fußball…

Am letzten Spieltag im Mai 92 kann nur noch der Abstiegskandidat aus Rostock (ja dort wurde auch mal Bundesligafußball gespielt) die Meisterschaft der „Eintracht“ aus Frankfurt verhindern.

Doch daran glaubt nun wirklich keiner. Aber wie es im Fußball nun einmal so ist (und jetzt 5 Euro ins Phrasenschwein), kam es anders als gedacht.

(mehr …)

4500 Sekunden

TuS 08 Senne 1 : Spvg. Heepen VII – 8 : 1

4500 Sekunden benötigten Olaf (Platte 1), Denis (Platte 2), Jörg (Platte 3) und Michael (Platte 4).

Um einen klaren Heimsieg landen zu können. Der Gegner hatte sich nach eigenem Bekunden auch nicht viel ausgerechnet. Um so größer war die Überraschung für den Gast, das er in einem der beiden Doppel punkten konnte. Auch in den Einzeln gab es durchaus „kleine Nadelstiche“ die unangenehm waren, für unsere Jungs.
(mehr …)

„Jedes Spiel fängt bei Null an“ (Lothar Matthäus)

Gadderbaumer TV III : TuS 08 Senne 1 – 4 : 8

Und das Spiel bei beim Gadderbaumer TV natürlich auch. Anfangs sah es so aus als ob sich keiner der beiden Kontrahenten endscheiden konnte oder wollte, sich frühzeitig abzusetzen.

Nach den Doppeln stand es 1:1. Olaf/Jörg und Hermann/Roman traten an. Hier konnte das Doppel Olaf/Jörg punkten.

Im ersten oberen Paarkreuz (Olaf Platte 1 und Jörg Platte 2), war nur Olaf erfolgreich. So stand es 2:2. Im ersten unteren Paarkreuz (Roman Platte 3 und Hermann Platte 4) konnte Roman einen weiteren Punkt holen. Hermann musste seinem Gegner gratulieren. Spielstand 3:3.

(mehr …)

It is nice to be… Mr. B!

TuS Hillegossen V : TuS 08 Senne 1 – 5:8

Sei immer du selbst… und das war er natürlich auch am Mittwoch in Hillegossen.

Unser Michael! Gerade erst seinen 50. – ten Geburtstag gefeiert und im Anschluss maßgeblich für den 8:5 Sieg verantwortlich.

Das nennt man auch „einen Lauf haben“.

Eines hat das Spiel auf alle Fälle gezeigt. Der „Senne Express“, ist in dieser Hinrunde sehr ausgeglichen besetzt.

(mehr …)

Ab jetzt „RAPPelt“ es im Senne-Express

BTG Bielefeld : TuS 08 Senne 1 – 3 : 8

Der Senne-Express hat am Montag einen neuen Wagon „angekoppelt“. Zu seinem ersten Punktspiel trat Denis (mit einen „n“), bei der BTG an Platte 2 an. Seine Bilanz mit 1:1 war für den Start prima. Wenn man beachtet wie lange er schon kein Punktspiel bestritten hatte, sogar sehr gut.

Nach den Eingangsdoppeln und den ersten Einzeln stand es noch 2:2. Ein kurzer Zwischensprint von Michael und Jörg brachte die 4:2 Führung. Im Anschluß musste Olaf zum ersten mal in dieser Serie seinem Gegner gratulieren.

(mehr …)